> Zurück

Entäuschender 14. Rang an der SM U14

Bounlom Samyo 19.04.2017

Aadorfer Nachwuchsspieler Jannik Bounlom startete als Mitfavorit auf den Turniersieg und beendete die fünfrundige Qualifikation für die Schweizermeisterschaft mit einer schwachen Leistung in Payerne.  

Nach einer wackligen ersten Runde am 3.Qualifikationsturnier in Payerne, die der Aadorfer Nachwuchsspieler Jannik Bounlom gegen Julian Nervi aus dem Tessin gewann, erfolgte der erste Rückschlag des Turniers gegen Alexia Villanyi. In vermeintlich materiell vorteilhaften Stellung ging Jannik Bounlom zu fahrlässig mit der eigenen Königssicherheit um und verlor die Partie als besser gesetzter Spieler. Der an Nummer 4 gesetzte Spieler bekam in der dritten Runde somit einen schwächeren Gegner. Hier musste Jannik erneut eine Klatsche auf sich nehmen und verlor gegen Raphael Niederberger. Mit nur einem Punkt aus drei Runden war für den zu Beginn zumindest klar, dass um Schadensbegrenzung gespielt wird. So bekam es Jannik in der vierten Runde mit Richard Hargrave zu tun, der Nummer 30 des Turniers. Hier war der grosse Niveauunterschied doch zu erkennen und Jannik fuhr den zweiten Punkt des Turniers ein. In der letzten Runde musste noch unbedingt ein Sieg her, ansonsten drohte die komfortable Situation für die Qualifikation an die Schweizermeisterschaft, die Jannik aus dem ersten Qualifikationsturnier herausholte, noch einmal brenzlig zu werden am letzten Qualifikationsturnier in Belp. Trotz diesem Druck gelang es Jannik in der letzten Runde mit Weiss die Aljechin-Partie gegen Eric Rüttimann zu gewinnen. Damit sehen die Chancen für die Teilnahme am Finalturnier in Solothurn immer noch sehr gut aus.