Schachklub Aadorf
, Golder Raphael

SC Aadorf online auf der Überholspur

Seit einiger Zeit sind viele Vereine gezwungen ihre Vereinsaktivitäten zurückzustellen, nicht so der Schachklub Aadorf. Obschon der zwischenmenschliche Kontakt am Brett fehlt, kann das Schachspiel genauso gut online fortgesetzt werden. Im Rahmen der Swiss Team Battle macht es, der von der Raiffeisenbank gesponsorte Klub im Hinterthurgau ausgezeichnet.

Das Swiss Team Battle ist ein Turnierformat, bei dem Teams online alle zwei Wochen am Dienstag gegeneinander antreten. Während 90 Minuten spielen die Teammitglieder mehrere Blitzpartien gegen Mitglieder anderer Teams.

Abgerechnet wird am Schluss

In der Gruppenwertung werden dann die drei besten eines Teams berücksichtigt. Von insgesamt 10 Teams steigen dann eine festgelegte Anzahl Teams ab, oder auch auf. Das Swiss Team Battle gewann in den letzten Monaten zunehmende Popularität in der Schweizer Schachszene, derweil spielen über 500 Teilnehmer in 8 Ligen.

SC Aadorf der Chartstürmer

Am letzten Dienstag im vergangenen Jahr ist der Schachklub Aadorf von der fünften in die vierte Liga aufgestiegen. Nur zwei Wochen danach konnte der SC Aadorf mit dem zweiten Platz, mit 55 Punkte und 15 Punkte hinter Solothurn, erneut aufsteigen. In bald zwei Wochen dürfen die ambitionierten Mitglieder des Teams SC Aadorf in der dritten Liga und damit in einem umso stärker umkämpften Umfeld ihr Bestes geben.

Für Jeden offen

Hast du Lust am königlichen Spiel bekommen?! Beim Swiss Team Battle kann jeder mitmachen, der einem Team angehört. Der Schachklub Aadorf unterhält in der Swiss Team Battle ebenfalls eine Einsteigermannschaft, eine Teilnahme ist denkbar einfach und erfordert nur eine Kontaktaufnahme über unsere Homepage: www.schach-aadorf.ch