Schachklub Aadorf
, Golder Raphael

Dritter Sieg in Reihe für das sympathische Schachteam von Aadorf

An der Schweizer Gruppenmeisterschaft vom vergangenen Samstag spielten das gut eingespielte 4er-Team von Aadorf eine ausgezeichnete dritte Runde. Damit konnten die Aadorfer ihrer Favoritenrolle gerecht werden und den bisherigen Tabellenführer Degersheim ablösen.

Schacheinsteiger überrascht mit unerwartetem Sieg

Ulderico Zeppetella bewies einmal mehr, dass er als Schacheinsteiger einen wertvollen Beitrag zur Mannschaft beitragen kann. Weil die gegnerische Mannschaft taktisch aufstelle, bekam Ulderico den stärksten Gegner zugewiesen. Doch gerade dieser machte in der Eröffnung einen kapitalen Fehler, der Ulderico’s  Aufmerksamkeit nicht entgangen war. Gekonnt gewann Ulderico die Qualität und konnte trotz allen Bemühungen des Gegners seinen Vorteil zum Gewinn ummünzen. 1:0 für Aadorf

Abbildung 1: Ulderico hoch konzentriert

Erstes Spiel in der SGM für Fritz nicht gelungen, dafür einen wichtigen Sieg von Volker

Nachdem Fritz Zbinden im Endspiel etwas unglücklich spielte und die bevorstehende Niederlage nicht abwenden konnte, musste Volker Stief am ersten Brett das Remis-Angebot seines Gegners zum Wohl der Mannschaft ablehnen. Zum Glück hatte Volker das Remis des St.Galler‘s abgelehnt, den sein Freibauer erwies sich als stark und drohte schlussendlich gar das Schachmatt auf der Grundlinie. 2:1 für Aadorf

Auch der Mannschaftsleiter Raphael Golder entschied zum Wohl der Mannschaft

Als Raphael nach dreissig Zügen in vorteilhafter Stellung schon lange nach einen Gewinnrezept suchte bekam auch er ein Remis-Angebot. Obwohl der Aadorfer Team-Käpten seine Stellung als besser betrachtete nahm er das Remis an, damit der Mannschaftssieg Gewissheit werden konnte. 2 ½ -1½ für Aadorf

Aadorf – Degersheim 2 ½ -1½

V.Stief - J.P.Wick 1:0, F.Baumgartner – R.Golder ½:½, F.Zbinden – R.Looser 0:1, U.Zeppetella – H.Schoch 1:0